Mähroboter im Test – Die 3 Besten

mähroboterSie sind auf der Suche nach einem Mähroboter, wissen aber noch nicht welcher es werden soll oder worauf Sie achten müssen? Dann sind Sie hier genau richtig, auf dieser Seite erfahren Sie alle Informationen die Sie brauchen um den passenden Rasenmäher Roboter zu finden. Sobald Sie sich dann entschieden haben, zeigen wir Ihnen noch wo es die besten Preise gibt. Des Weiteren finden Sie hier auch Infos über Benzinrasenmäher, Rasentraktoren, Handrasenmäher und Akku Rasenmäher.

Platz 1

GARDENA 4072-20 Mähroboter R70li, Rasenroboter ideal zum mähen von Flächen bis ca. 700m², mäht auch bei Regen, Grasschnitt dient als Dünger für den Rasen, Diebstahlschutz durch PIN-Code Sicherung
116 Bewertungen
GARDENA 4072-20 Mähroboter R70li, Rasenroboter ideal zum mähen von Flächen bis ca. 700m², mäht auch bei Regen, Grasschnitt dient als Dünger für den Rasen, Diebstahlschutz durch PIN-Code Sicherung
  • Rasenmähroboter mit 18Volt Akku und 1,6 Ah, automatischem Ladesystem, Schnitthöhe von 20 - 50 mm und LCD Display mit intuitiv aufgebautem Menü
  • Neben dem Mähroboter sind 200 Meter Begrenzungskabel, 400 Haken, 3 Ersatzmesser, 7 Verbinder, 5 Anschlussklemmen, 1 Ladestation und 1 Akku 18 Volt enthalten
  • Geeignet zum Mähen von Garten- Rasenflächen bis 700 Quadratmeter (700 m2), Vollautomatisch, Benutzung des Gardena Mähroboters auch bei Regen geeignet, dank der Mulchfunktion kein Grasfangkorb benötigt
  • Mähroboter besonders flexibel dank: Lithium-Ionen Accu, Programmierbaren Mähzeiten, überwinden von Steigungen bis zu 25% und Gehäuse aus hochschlagfestem Kunststoff
  • Besonders sicher durch: Diebstahlschutz und PIN-Code, Definition des Arbeitsbereiches durch Begrenzungskabel sowie hochsensible Kollisionssensoren, Hebesensoren und Kippsensoren

Platz 2

Bosch DIY Mähroboter Indego, Ladestation, 200 m Begrenzungsdraht, Netzgerät, Karton (32,4 V, Für bis zu 1000m² Rasenfläche, Grasschnitthöhe 20-60 mm, Mähfläche pro Ladung: bis zu 200 m²)
75 Bewertungen
Bosch DIY Mähroboter Indego, Ladestation, 200 m Begrenzungsdraht, Netzgerät, Karton (32,4 V, Für bis zu 1000m² Rasenfläche, Grasschnitthöhe 20-60 mm, Mähfläche pro Ladung: bis zu 200 m²)
  • Der Mähroboter Indego - mäht Ihren Rasen, während Sie sich anderen Projekten widmen können
  • Bei Fragen zum Produkt oder zur Installation helfen Ihnen unsere Experten von der Indego Service Hotline gerne weiter: 0711 400 40 470
  • Effizienteste Strecke in parallelen Bahnen dank intelligenter Bosch Logicut-Navigation
  • Intelligent - Indego kehrt zur Ladestation zurück, wenn der Akku geladen werden muss
  • Schonend für den Rasen: Bei jedem Mähvorgang werden parallele Bahnen in einer anderen Richtung gemählt
  • Minimaler Stromverbrauch, weniger Lärm und Luftverschmutzung als bei herkömmlichen Rasenmähern
  • Lieferumfang: Ladestation, Fixiernägel, Begrenzungskabel, Befestigungsklammern, Netzgerät

Platz 3

Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
119 Bewertungen
Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
  • Für Rasenflächen bis 400 m²
  • Blitzschnelle Installation
  • Selbstständiges Arbeiten durch programmierte Arbeitszeiten
  • Hohe Sicherheit durch große Stopptaste sowie Hebe- und Neigesensoren
  • Pin Code und Alarm verfügbar

Mähroboter – Nützliche Informationen

Vorteile

Der größte Vorteil eines solchen Geräts liegen auf der Hand. Sie müssen sich nicht mehr um das Rasenmähen kümmern, das wird jetzt ganz automatisch für sie erledigt. Ein zweiter Vorteil ist der Wegfall des abgeschnittenen Grases. Dadurch das der Rasenmäher Roboter öfters mäht, entstehen auch nur kurze Halme. Diese müssen nicht abtransportiert werden und dienen gleichzeitig als Dünger. Man erspart sich also den Abtransport und die Kosten für die Rasendüngung.

Wie viel sollte man ausgeben?

Billig sind diese kleinen Alleskönner nicht, das steht fest. Um wirklich gute Qualität zu bekommen, sollte man schon mit 800€ aufwärts rechnen. Wer hier spart und ein günstiges Gerät aus z.B. Fernost über Ebay bestellt, kauft meist zweimal, da die Garantieansprüche hier meistens unklar sind und sich beim Schadensfall keiner verantwortlich zeigt.

Rasengröße

Wichtig ist die Rasengröße die angegeben ist. Man sollte also erstmal wissen wie groß überhaupt die zu mähende Fläche eigentlich ist. Anhand dieser Daten kann man dann auch einen geeigneten Mähroboter finden. Wenn man einen nimmt, der für kleinere Flächen gedacht ist, muss dieser häufiger zurück in die Ladestation fahren und somit kann es passieren das manche Flächen ausgelassen werden und dadurch wird auch der Akku unnötig strapaziert, da er öfters laden muss als ein großer Akku.

Gelände

Das Gelände sollte nicht vernachlässigt werden, denn auf einem Rasen, auf dem es sehr viele Verwinkelungen gibt, kann der Rasenmäher Roboter schnell Probleme bekommen. Fragen Sie dazu also bei sehr Verwinkelten Grundstücken vorher nach, bevor Sie ein Gerät bestellen.

Sicherheit

Gerade bei Kindern und Tieren im Haushalt, macht man sich schnell Gedanken über die Sicherheit. So gut wie alle Roboter für den Rasen sind mit Sicherheitstechnik ausgestattet. So hat man immer einen großen roten Notausknopf auf dem Rasenmäher und zum zweiten stoppt er sofort, sobald man ihn anhebt. Es besteht somit keine große Gefahr, dass er jemanden verletzen könnte.

Wartung

Eine herkömmliche Wartung ist bei diesem Gerät nicht nötig. Das einzige was Sie tun müssen, ist das Gerät einmal im Monat zu säubern. Das bedeutet die Klingen vom Dreck zu befreien.

Diebstahlschutz

Oft ist der Mähroboter im Einsatz während man aus dem Haus ist, da das Gerät ziemlich teuer ist, lockt das natürlich Langfinger auf den Plan. Für diese Situation haben die Hersteller sich einen Diebstahlschutz ausgedacht. So sind die meisten Mäher mit einem PIN Code und einem Alarm ausgestattet. Der Dieb kann also das Gerät erstens nicht ohne PIN benutzen oder verkaufen und zweitens wird er durch den Alarm abgeschreckt.

Weitere Informationen

Wer sich noch weiter über einen Rasenmäher Roboter informieren möchte, kann dies auf dieser Wikipedia Seite tun.