Aufsitzmäher & Rasentraktoren im Test – Die 3 Besten

mähtraktorSie sind auf der Suche nach einem Rasentraktor oder auch Aufsitzmäher genannt? Oder Sie wollen sich erstmal genauer über solche Geräte informieren? Dann sind Sie hier auf der richtigen Seite. Hier erfahren Sie alles was Sie wissen müssen und sobald Sie sich für ein Gerät entschieden haben, zeigen wir Ihnen wo es die besten Preise gibt. Des Weiteren finden Sie hier auch Infos über Benzinrasenmäher, Akku Rasenmäher, Handrasenmäher und Mähroboter.

Platz 1

Brill 118903 Brill Crossover 102/20 HE Rasentraktor
1 Bewertungen
Brill 118903 Brill Crossover 102/20 HE Rasentraktor
  • starke Beanspruchung und lange Lebensdauer gewährleistet der verschweißte, extrem verwindungssteife Space-Frame Rohrrahmen
  • Zuschaltung des Mähwerks über elektrische Messerkupplung per Kippschalter
  • zuverlässiges 2-Messer Mähwerk, kugelgelagert für ruhigen Lauf
  • kein Verstopfen des Auswurfskanals, da Signalton für rechtzeitiges Boxentleeren
  • bequem, elektrische Boxentleerung über Kippschalter

Platz 2

Platz 3

Aufsitzmäher & Rasentraktoren – Nützliche Informationen

Ab wann lohnt sich ein Rasenmähertraktor?

Ein Rasentraktor eignet sich erst ab einer Rasenfläche von ca.  800m². Darunter ist diese Maschine einfach zu unterfordert. Liegt also keine körperliche Beeinträchtigung vor, kann man bis zu dieser Größe auch einen normalen Benzinrasenmäher benutzen.

Vorteile von Rasentraktoren

Durch einen Rasentraktor kann man in kürzester Zeit große Flächen mähen. Mit einem üblichen Rasenmäher ist es ab einer bestimmten Rasengröße äußerst mühsam und anstrengend. Hinzu kommen noch weitere Vorteile, wie z.B. die Funktion eines Schneeschiebers. Auch als Zugfahrzeug für kleinere Anhänger können die Aufsitzmäher genutzt werden.

Worauf sollte man achten?

Man sollte darauf achten das der Aufsitzmäher mindestens 10 PS hat und zudem einen hinteren Auswurf für das Gras. Dadurch verstopft der Mäher nicht so schnell und Sie müssen nicht ständig den Auswurf wieder freimachen. Desweiteren empfiehlt es sich einen Auffangkorb mit dabei zu haben, so müssen Sie das Gras später nicht mehr aufsammeln.

Ein weiteres Thema ist die Schnittbreite. Umso breiter diese ist, umso schneller ist der Rasen auch gemäht. Jedoch ist dieses auch immer zulasten der Wendigkeit. Haben Sie also ein Grundstück, auf dem sehr viele Bäume stehen, macht es eher Sinn einen Mähtraktor zu kaufen, welcher eine kleinere Schnittbreite hat. Haben Sie jedoch ein großes Grundstück auf dem Sie nicht sehr viel rangieren müssen, empfiehlt sich eine große Schnittbreite.

Achten Sie auch darauf, dass Sie den Auffangkorb nicht immer bei jedem Ausleeren herausnehmen müssen, sondern diesen durch einen Hebel öffnen können. Das erspart Ihnen eine Menge Zeit.